Newsletter-Archiv
Logo

Newsletter: Neuste Nachrichten

Liebe Newsletter-Abonnentinnen und Abonnenten,

mithilfe der Kopernikus-Projekte soll „Klimaschutz made in Germany“ zu einem neuen deutschen Markenzeichen werden. Das kündigte Forschungsministerin Anja Karliczek auf einer Pressekonferenz Mitte September in Berlin an. Wir freuen uns und verstehen das Lob der Ministerin als Ansporn! Die Hintergründe zu Karliczeks Vision lesen Sie in den Top-News

Daneben stellen wir Ihnen heute eine Vielzahl neuer Kopernikus-Publikationen vor, die greifbar machen, wie „Klimaschutz made in Germany“ praktisch aussieht. Die Publikationen markieren den Abschluss der ersten Förderphase für die Projekte.

Dass die Arbeit dieser ersten Phase bereits jetzt Früchte trägt, bewies zuletzt ein Power-to-X-Teilprojekt:  Die Partner von Covestro und der RWTH Aachen sind für die Endrunde des Deutschen Zukunftspreises nominiert worden – mehr dazu lesen sie unten. Wir drücken jedenfalls die Daumen und freuen uns auf eine spannende und innovationsreiche zweite Förderphase.

Eine interessante Lektüre wünscht

Ihre Kopernikus-Geschäftsstelle

Nachrichten

Kopernikus-Projekte

„Wir haben im Klimaschutz keine Zeit zu verlieren“

Klimaschutz ist in der öffentlichen Debatte ein großes Thema. Was unternimmt die Politik gegen den Klimawandel? Auf einer Pressekonferenz in Berlin stellte Ministerin Karliczek aktuelle Forschungsprojekte vor und betonte ihre Dringlichkeit.

Erfahren Sie mehr

P2X

Erste Strom-zu-Kraftstoff-Anlage in Betrieb

Aus 4 mach 1: In Karlsruhe vereint eine Versuchsanlage erstmals weltweit alle vier notwendigen Schritte, um Treibstoff aus Strom und Luft herzustellen. Die Containeranlage bietet maximale CO2-Ausnutzung bei besonders hoher Effizienz.

Erfahren Sie mehr