Aktuelles
20.09.2019 | ENavi

Buch: "Akzeptanz und politische Teilhabe in der Energietransformation"

Michèle Knodt und Cornelia Fraune (TU Darmstadt), Quelle:  Dr. Jörg Kemmerzell
Michèle Knodt und Cornelia Fraune (TU Darmstadt), Quelle: Dr. Jörg Kemmerzell

Forschende aus allen vier Kopernikus-Projekten haben über drei Jahre erfolgreich zusammengearbeitet. Im Projekt ENavi ist daraus ein Buch entstanden. Im Mittelpunkt stehen dabei die gesellschaftlichen Aspekte der Energiewende.

Eine nachhaltige Entwicklung gelingt nur mit Zustimmung der Bevölkerung. Während des ENavi Treffens im Dezember 2016 entstand der Wunsch, ein tieferes Verständnis über die Rolle der Akzeptanz für die Energiewende zu erlangen. Der Begriff „Akzeptanz“ muss hierfür aus verschiedenen Blickwinkeln erörtert und als wichtiger Bestandteil von technischen Innovationsprozessen verstanden werden. Dabei spielt besonders die politische Partizipation eine große Rolle.

Die Publikation wurde von Michèle Knodt, Cornelia Fraune, Sebastian Gölz und Katharina Langer koordiniert. Der Titel des Buches lautet: „Akzeptanz und politische Partizipation in der Energietransformation“. Es ist eine Zusammenarbeit von ENavi (Systemintegration), ENSURE (neue Netzstrukturen), P2X (Speichertechnologien) und SynErgie (Industrieprozesse). Die Publikation stellt das Resultat einer erfolgreichen Kooperation aller vier Kopernikus-Projekte dar. Die Publikation erschien im September 2019 im Verlag Springer VS und ist unter folgendem Link zu finden:

zur Publikation

Die Herausgeber möchten alle Interessierten herzlich zur Abschlussveranstaltung der Arbeitsgruppe „Akzeptanz“ am 25. September 2019 von 11:00 – 15:30 Uhr im Fraunhofer Forum in Berlin einladen.

Ansprechpartner

Claudia Hein

0228/60884 271
c.hein@fz-juelich.de

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK