Aktuelles


15.08.2017 | ENSURE

Hardware für ein sicheres Stromnetz

ABB Sensoren
Quelle: ABB

Das ENSURE-Projekt untersucht in Cluster 4 Hardware-Technologien, die man für den Aufbau und Betrieb zukünftiger Stromnetzstrukturen braucht. Das umfasst sowohl zukünftige Technologien für den Netzbetrieb als auch deren informationstechnische Vernetzung durch neuartige IKT-Technologien. Die Forschung an diesen neuen Technologien bewerten Wissenschaftler hinsichtlich ihrer sozioökonomischen und ökologischen Eigenschaften.

Am 5. und 6. Juli trafen sich die an Cluster 4 beteiligten Partner an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel. Im Mittelpunkt des zweitägigen Workshops stand dabei der Austausch der ersten Ergebnisse im Bereich Umrichter-Technologien, Sensoren, IKT-Technologien und Cyber-Security.

Arbeitsgruppen besprachen den Einsatz neuer Materialien für Stromrichter, Infrarot-Sensoren für Asset-Monitoring, Antriebe für Schaltanlagen, Fehlerortung und Supraleitung an Kabelverbindungen sowie Angriffsszenarien im zukünftigen Energienetz.  Des Weiteren analysierten sie die Auswirkungen der neuen Technologien sowie deren Akzeptanz. Im Anschluss daran diskutierten die 40 Teilnehmer des Workshops sowohl im Plenum, als auch in den einzelnen Arbeitsgruppen über das weitere Vorgehen. Die große Interdisziplinarität des Clusters macht diese regelmäßigen Abstimmungen notwendig.

„Wir sind im Projekt gut miteinander vernetzt und haben neben den Telefonkonferenzen auch viele bilaterale Kontakte, aber persönliche Treffen wie der Workshop Anfang Juli sind für eine erfolgreiche Zusammenarbeit unverzichtbar“, fasst Dr. Veronica Biagini die Vorteile der Workshops zusammen. Mit einem kleinen Rahmenprogramm hatten die Organisatoren der CAU dafür gesorgt, dass der Workshop auch noch einen teambildenden Charakter bekam. Bei der Labortour an der CAU und beim gemeinsamen Abendessen konnten die Teilnehmer nicht nur neue Erkenntnisse sammeln. Auch das Kennenlernen über die Grenzen der Arbeitsgruppen hinweg fiel dabei leicht.

Mehr Informationen zum Kopernikus-Projekt ENSURE

Ansprechpartner
Carola Sonnet
0228/60884 212
c.sonnet@fz-juelich.de