Aktuelles


15.05.2017

Jetzt anmelden zum BMBF-Zukunftskongress „Energieoffensive 2030“

Energieoffensive Darstellung Bühne
Veranstaltungsort ist die Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin

Gestalten Sie die Energiewende mit. Ihre Ideen zählen! Jetzt für den BMBF-Zukunftskongress „Energieoffensive 2030“ anmelden

Zur verbindlichen Anmeldung für den 23. und 24. Mai 2017 nutzen Sie bitte den nachfolgenden Registrierungslink:
BMBF-Zukunftskongress "Energieoffensive 2030"

Die Plätze sind begrenzt, melden Sie sich daher bitte zeitnah an.

Die Keynotes werden von der Bundesforschungsministerin Prof. Johanna Wanka, Hildegard Müller (Vorstand Netz & Infrastruktur, innogy SE) und Matthias Wissmann (Präsident, Verband der Automobilindustrie) gehalten.  

Zu den europäischen und internationalen Perspektiven der Energiewende gibt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des BDI, Holger Lösch, einen Impuls. Im Anschluss diskutiert über dieses Aktionsfeld 1 ein hochkarätiges Panel: Dr. Cornelius Baur (Managing Partner Deutschland, McKinsey & Company Inc.), Ralf Fücks (Vorstand, Heinrich-Böll-Stiftung), Johann Jungwirth (Chief Digital Officer, Volkswagen AG), Dr. Brigitte Knopf (Generalsekretärin, Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change

Über den Status quo und die Zukunft der Kopernikus-Projekte für die Energiewende wird Prof. Robert Schlögl, Direktor des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft und Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion die Einführung halten.

Anschließend stellen die Projektsprecher im Aktionsfeld 2 die vier Kopernikus-Projekte ENSURE, P2X, SynErgie und ENavi gemeinsam mit ihren Projektpartnern vor. Über ENSURE spricht Prof. Holger Hanselka (Präsident des KIT) mit Prof. Jochen Kreusel (Market Innovation Manager Power Grids Division, ABB AG). Prof. Walter Leitner (Lehrstuhl für Technische Chemie und Makromolekulare Chemie, RWTH Aachen) wird mit Dr. Günter Schmid (Principle Research Scientist, Corporate Technology, Siemens AG) über P2X diskutieren. Heribert Hauck (Leiter Energiewirtschaft, Trimet Aluminium SE) stellt das Projekt SynErgie gemeinsam mit Prof. Eberhard Abele (Leiter des PTW-Instituts der TU Darmstadt) vor. Prof. Ortwin Renn (wissenschaftlicher Direktor, IASS Potsdam) wird mit Dr. Urs Ruth (Director Global Energy and Climate Change, Robert Bosch GmbH) über ENavi sprechen. 

Das Schlusswort des ersten Veranstaltungstages hält der Präsident des Naturschutzbundes Deutschland, Olaf Tschimpke. 

Thomas Bareiß, MdB und Beauftragter für Energiepolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, wird den zweiten Veranstaltungstag mit seiner Keynote eröffnen. 

Im Aktionsfeld 3 geht es um branchenspezifische Lösungen für die Energiewende und den Klimaschutz in Deutschland:

Über Innovationen für die Mobilität der Zukunft diskutieren Prof. Thomas Weber (Senior Advisor, Research & Mercedes-Benz Cars Development, Daimler AG), Prof. Andreas Knie (Geschäftsführer, Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel) und Klaus Müller (Vorstand, Verbraucherzentrale Bundesverband)

Welche Innovationen für die Wärmewende gebraucht werden, besprechen Andreas Kuhlmann (Vorsitzender der Geschäftsführung, dena), Stefan Kapferer (Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung, BDEW) und Sascha Müller-Kraenner (Bundesgeschäftsführer, Deutsche Umwelthilfe).

Um die Zukunft deutscher Kernbranchen geht es im dritten und abschließenden hochkarätigen Podium von Dr. Martin Brudermüller (Chief Technology Officer, BASF SE), Prof. Clemens Fuest (Präsident, ifo Institut) und Christoph Heinrich (Vorstand Naturschutz, WWF Deutschland). 

Nach einem Denkanstoß des Schriftstellers und Preisträgers des Wissensbuchs 2016, Thomas de Padova, hält der Staatssekretär des BMBF, Dr. Georg Schütte, das Schlusswort des BMBF-Zukunftskongresses.

Die Fernsehmoderatorin Ursula Heller wird die Veranstaltung moderieren.

Programm BMBF-Zukunftskongress Energieoffensive 2030 [PDF, 1.49 MB, nicht barrierefrei]

Ansprechpartner
Claudia Hein
0228/60884 271
c.hein@fz-juelich.de