Aktuelles


15.08.2017 | ENavi, SynErgie

Kopernikus-Projekte auf der AAAS-Konferenz in Austin, Texas

Vom 15. bis 19. Februar 2018 findet in den USA die größte Wissenschaftskonferenz weltweit statt – ENavi und SynErgie sind dabei. Unter dem Motto „Advancing Science: Discovery to application“ werden Prof. Renn und Heiko Thomas vom IASS sowie Stefan Seifermann von SynErgie über die deutsche Energiewende und die Rolle von ENavi und SynErgie für deren Erfolg sprechen.

Die jährliche Konferenz der American Association for the Advancement of Science (AAAS) bietet vielen wissenschaftlichen Disziplinen die Möglichkeit, sich zu präsentieren und zu vernetzen. Die AAAS ist die weltweit größte wissenschaftliche Gesellschaft und Herausgeber mehrerer Zeitschriften, darunter Science. Das IASS hat dafür eine komplette Session mit drei Vorträgen plus Diskussion für ENavi und für SynErgie eingereicht, die angenommen worden ist. Dazu gibt es eine vom ENavi-Koordinator Stefan Stückrad moderierte Diskussionsrunde. Heiko Thomas vom IASS wird zunächst einen Überblick über die Energiewende in Deutschland geben, Stefan Seifermann von der TU Darmstadt wird anhand von konkreten Beispielen und Anwendungsfällen einen Einblick in die Flexibilisierung von Industrieprozessen geben und Prof. Renn beleuchtet den sozialen Aspekt und Zusammenhänge auch außerhalb der Technik.

ENavi erweitert den Fokus der bisherigen, eher technisch orientierten Forschung und nähert sich der Energiewende als Prozess einer breiten gesellschaftlichen Transformation. Das Projekt bezieht von Anfang an verschiedene Dimensionen in seinen systematischen Ansatz mit ein und arbeitet transdisziplinär. Neue Strategien wird ENavi in Modellregionen und mit Praxispartnern testen und reflektieren. Ein primäres Ziel ist es, ein Navigationsinstrument für Entscheidungsträger zu entwickeln, das die besten Wege zu einer nachhaltigen Energiewende zeigt und vor allem die sozialen Faktoren mit einbezieht.

Mehr Informationen zur Konferenz

Ansprechpartner
Carola Sonnet
0228/60884 212
c.sonnet@fz-juelich.de