Aktuelles
14.06.2018 | P2X, SynErgie

P2X und SynErgie auf der ACHEMA 2018

ACHEMA Stand 2018
Quelle: PtJ/Carola Sonnet

Zwei Kopernikus-Projekte haben bei der diesjährigen ACHEMA vom 11. bis zum 15. Juni in Frankfurt am Main an einem Gemeinschaftstand aus Kopernikus und der Fördermaßnahme CO2Plus die entsprechenden Projekte zum Thema Energiewende und aus dem Bereich der stofflichen Nutzung von CO2 vorgestellt. P2X (Power-to-X-Konzepte und -Technologien) und SynErgie (Industrieprozesse) waren auf dem Stand vertreten.  

Die ACHEMA mit 160.000 Teilnehmern aus 110 Ländern und ca. 3800 Ausstellern bot hierfür eine außergewöhnliche Bühne. Das Kopernikus-Projekt P2X zeigte verschiedene Exponate zur Nutzung von erneuerbarer Energie, Wasser und CO2 zur Produktion von synthetischen Treibstoffen und weiteren energieintensiven Chemieprodukten. Das Kopernikus-Projekt SynErgie zeigte den Einfluss eines fluktuierenden Energie- und Stromangebots auf industrielle Produktionsprozesse. Außerdem wurde am Stand mit einem Demonstrator verdeutlicht, wie diese Industrieprozesse an die erneuerbare Energie angepasst werden können.

Im Rahmen des wissenschaftlichen Begleitprojektes „CO2Net+“ wurden die Projekte der Fördermaßnahme „CO2Plus – Stoffliche Nutzung von CO2 zur Verbreitung der Rohstoffbasis“ in den Themenfeldern „CO2-Abtrennung“, „CO2 als Baustein für chemische Grundstoffe“ und „Elektro- und photokatalytische Aktivierung von CO2“ präsentiert.

 

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK