Übersichtsstudie des Flexibilisierungspotenzials im Strommarkt
Quelle: TU Darmstadt / PTW / Foto: © C&C-Bark

Potenzialanalyse

Wie groß ist das technische und wirtschaftliche Potenzial für Energieflexibilität auf volkswirtschaftlicher Ebene? Dazu erstellt das Projekt SynErgie eine eigene Hochrechnung. Zunächst schaffen die Wissenschaftler eine Plattform, auf der die Ergebnisse aus den Schlüsselproduktionsprozessen und der Forschung zum Markt- und Stromsystem dargestellt und miteinander verglichen werden können. Darüber hinaus entstehen Branchenabschätzungen mit weiteren Partnern. Die Potenzialanalyse trägt entscheidend zur Gesamtstrategie der Kopernikus-Projekte bei.

In einer Metastudie wurden fast 50 Studien zum Thema Energieflexibilität ausgewertet. Es zeigte sich, dass die Datenbasis zur Erfassung der Potenziale stark voneinander abweicht. Der Grund sind unterschiedliche Annahmen in den Rah­menbedingungen der einzelnen Studien. Die bisherige Datengrundlage lässt sich deshalb nur eingeschränkt im SynErgie-Projekt weiterverwerten.

Eine weitere Erkenntnis ist, dass die Vielfalt der Industriebranchen sehr groß ist. So groß, dass eine Methode für die Abschätzung des Potenzials von Energieflexibilität für alle Schlüsselproduktionsprozesse nicht sinnvoll ist. Deshalb soll für jeden Wirtschaftszweig einzeln das Potenzial abgeschätzt werden, gemeinsam mit den Experten aus den Schlüsselproduktionsprozessen.

Für die umfassende Potenzialanalyse musste zunächst der Begriff der Energieflexibilität definiert werden, damit alle Partner darunter das Gleiche verstehen. Danach haben die Forscher einzelne Maßnahmen für Energieflexibilität ermittelt und beschrieben. Eine erste Analyse von Ergebnissen war anschließend möglich. Ein Fragebogen zu technischen Maßnahmen für die Energieflexibilität in den Unternehmen wird nun ausgewertet.

Für die Branchen Stahl, Glas, Feuerfest, Zement und Chemie konnten die vorhandenen Flexibilitätspotenziale bereits ermittelt werden. Zur detaillierteren Untersuchung der Potenziale werden nun weiterführende Arbeiten in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern aus der Chemie- und Zementindustrie durchgeführt.

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK