Aktuelles
28.09.2018 | SynErgie

Flexible Energie in Fabriken

Quelle: NABU
Quelle: NABU

Wie können sich Industrieprozesse an die erneuerbare Energieversorgung anpassen? Das Kopernikus-Projekt SynErgie hat Thesen zum Potenzial und den Herausforderungen der energieflexiblen Fabriken aufgestellt.

Die Energienachfrage muss sich bei erneuerbarer Energie flexibler nach dem Angebot richten. Besonders in Fabriken, die sehr viel Energie verbrauchen, ist das Potenzial für die Flexibilisierung groß. Wie sie gelingen kann, erforscht das Kopernikus-Projekt SynErgie. In der Modellregion Augsburg testet das Projekt seine Ergebnisse.

Die drei zentralen Thesen aus dem SynErgie-Projekt sind:

  • Energieflexible Fabriken sind ein wichtiger Baustein der Energiewende
  • Weitere Anreize für die Industrie sind notwendig, um den Stromverbrauch zu passenden Zeitpunkten zu reduzieren und zu anderen Zeitpunkten zu erhöhen
  • Energieflexible Fabriken erfordern aufgrund des komplexen Wirkgefüges eine Koordinierung verschiedener Gesellschaftsbereiche 

Alle Thesen können Sie hier downloaden.

Wie lassen sich Industrieprozesse an die Schwankungen einer zukünftigen erneuerbaren Energieversorgung anpassen? Das erklärt die Infografik.

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK