Aktuelles
05.09.2019 | P2X

P2X veröffentlicht zweite Roadmap

Quelle: Forschungszentrum Jülich
Quelle: Forschungszentrum Jülich

Mit dem Klimawandel nehmen die Konsequenzen unseres Lebensstils greifbare Gestalt an. Diese Konsequenzen sollen auf ein „erträgliches“ Maß reduziert werden. Zum Ende der ersten Förderphase wurde im Kopernikus-Projekt Power-to-X deshalb die vorhandene Roadmap überarbeitet. So konnten neue Technologien und gesellschaftliche Entwicklungen aufgenommen werden.

Die Energiewende ist eine gesellschaftliche Aufgabe und daher ist es wichtig Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in die öffentliche Debatte einzubringen. Nur so kann die Bevölkerung offene Diskussionen führen, aus denen sie gut informiert und gemeinschaftlich Entscheidungen für den Klimaschutz fällt.
Unser Wirtschaftssystem basiert derzeit auf der Nutzung von fossilem Kohlenstoff und stetigem Wachstum. Die absehbaren Kosten der Herstellung der Energieträger übersteigen deutlich die Kosten ihrer fossilen Äquivalente.

Die Fortschritte im Projekt Power-to-X werden von den Projektpartnern in der zweiten Roadmap „Optionen für ein nachhaltiges Energiesystem mit Power-to-X Technologien“ festgehalten. Durch Austausch und rege Diskussionen im Projekt konnten die erforschten Technologien in ihrer Gesamtwirkung untersucht und die erste Roadmap überarbeitet und ergänzt werden.

Die aktualisierte Fassung stellt Ergebnisse aus der bisherigen Forschung zusammengefasst vor und bewertet entwickelte Technologiestufen. Sie untersucht beispielsweise Fragen wie:

  • Welche Perspektiven sehen die Projektpartner innerhalb der Handlungsfelder Gesellschaft, Technologie und Anwendung?
  • Wie können P2X Technologien zu Klimaschutz und Energiewende beitragen?

Dennoch soll die Roadmap keine abschließende Bewertung der Technologien und ihrer Zukunftsfähigkeit liefern, sondern ist eine Momentaufnahme. Die vorgestellten Technologien befinden sich in unterschiedlichen Entwicklungsstadien und sollen Anwendung in den Bereichen chemische Industrie, Verkehr oder in der Energiespeicherung finden.

Die zweite P2X-Roadmap [PDF, 13,2 MB, nicht barrierefrei]

Alle Informationen zum Projekt Power-to-X.

Ansprechpartner

Claudia Hein

0228/60884 271
c.hein@fz-juelich.de

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK