Aktuelles
13.02.2018 | SynErgie

Visit the best: SynErgie bei BMW

Treffen der Projektpartner des Kopernikus-Projektes
Projektpartner des Kopernikus-Projektes "SynErgie" bei der BMW Group – Werk Leipzig. Quelle: SynErgie

Unter dem Motto Visit-the-Best – Energie effizient, flexibel und nachhaltig nutzen" trafen sich die Projektpartner des BMBF-Kopernikus-Projektes SynErgie" bei einem der Vorzeigeunternehmen der Automobilbranche, der BMW Group – Werk Leipzig. Als eine der modernsten und nachhaltigsten Automobilfabriken der Welt spielt dieser Standort eine zentrale Rolle, wenn es um die aktive und flexible Nutzung erneuerbarer Energien geht.

Erneuerbare Energiequellen einbinden und gleichzeitig bestehende Industrieprozesse an die sich ändernden Rahmenbedingungen optimal anpassen, ist die Herausforderung für die Produktion von morgen.

Der Leiter des Werkes, Hans-Peter Kemser, begrüßte die Besucherinnen und Besucher persönlich und gab einen kurzen Überblick über den BMW-Standort Leipzig. Im Mittelpunkt des exklusiven Treffens standen danach vor allem Fragen über den optimalen Einsatz verschiedener regenerativer Energiequellen, deren optimale Einbindung in das unternehmensinterne Energiesystem sowie die zukünftige Nutzung einer unternehmenseigenen Speicherfarm aus bis zu 700 gebrauchten Fahrzeugbatterien.

Neben der Diskussion um diese zentralen Themen, erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der anschließenden Werksbesichtigung Einblicke in die Fertigung der Marke BMW I sowie in das werksinterne Energiesystem (unter anderem 4 Windkraftanlagen, 2 Blockheizkraftwerke, Speicherfarm) und dessen aktuelle Nutzung.

Mehr zum Kopernikus-Projekt SynErgie

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK