Pressevormittage

Exklusives Hintergrundwissen zum Energiesystem der Zukunft – mit hochrangigen Experten

Die Kopernikus-Projekte vereinen hochrangige Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Mit dem Kopernikus-Pressevormittag stellen die Projekte nun Fachjournalisten in den Bereichen Energie, Industrie, Chemie, Politik und Wirtschaft Hintergrundwissen für ihre Berichterstattung zur Verfügung, das sonst nur schwer zugänglich ist.

Das Bild zeigt zusammengerollte Zeitungen vor schwarzem Hintergrund.
Grafik: ©Purple Anvil - stock.adobe.com

COVID19: Stresstest für die Energiewende?

Zweiter Kopernikus-Pressevormittag 

Podiumsdiskussion: „Covid-19: Stresstest für die Energiewende?“

Diskussion: Caroline Gebauer, Leiterin Energie- und nationale Klimapolitik (BUND) Dr. Joachim Kabs, Vorstand Netztechnik (Schleswig-Holstein Netz) Dr. Michael Pahle, AP-Leiter Ariadne, Leiter AG Klima- und Energiepolitik (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) Rainer Häring, Director Energy (UPM GmbH)

Moderation: Prof. Stefan Niessen, Sprecher des Kopernikus-Projekts ENSURE und Leiter der Forschungsabteilung „Energiesysteme“ bei Siemens mit Professur an der TU Darmstadt

Dr. Joachim Kabs

Corona-Learnings aus Perspektive eines Netzbetreibers

Dr. Joachim Kabs, Vorstand Netztechnik der Schleswig-Holstein Netz und ENSURE-Projektbeteiligter, berichtet von Learnings durch Corona aus Sicht eines Netzbetreibers.

Rainer Häring

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Industrie

Rainer Häring, Director Energy der UPM GmbH und SynErgie-Projektbeteiligter, gibt einen Einblick in Auswirkungen von Covid-19 auf die Industrie.

Dr. Michael Pahle

Corona-Learings für den EU Emissionshandel

Dr. Michael Pahle, AG-Leiter Klima und Energiepolitik im Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und AP-Leiter im Ariadne-Projekt, referiert zum EU Emissionshandel als Seismograph der Klimapolitik und Lehren aus der Corona-Krise.

Konjunkturprogramm: Auf welche Technologien setzen wir?

Erster Kopernikus-Pressevormittag 

Podiumsdiskussion: „Klimakonjunkturprogramm – auf welche Technologien sollen wir setzen?“

Diskussion: Prof. Holger Hanselka, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie; Dr. Felix Matthes, Forschungskoordinator „Energie & Umwelt“ beim Öko-Institut; Dr. Klaus Schäfer, CTO bei Covestro; Dr. Eva Schmid, Teamleiterin „Deutsche und europäische Klimapolitik“ bei Germanwatch

Moderation: Prof. Stefan Niessen, Sprecher des Kopernikus-Projekts ENSURE und Leiter der Forschungsabteilung „Energiesysteme“ bei Siemens mit Professur an der TU Darmstadt

Prof. Walter Leitner

Über das Kopernikus-Projekt P2X (Phase II)

Prof. Walter Leitner, Sprecher des Kopernikus-Projekts P2X, erklärt, woran P2X bis 2022 forschen wird. Leitner ist Direktor am Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion und Professor an der RWTH Aachen.

Prof. Alexander Sauer

Über das Kopernikus-Projekt SynErgie (Phase II)

Prof. Alexander Sauer, Sprecher des Projekts SynErgie, erklärt in diesem Video, wie und warum SynErgie daran forscht, die Stromnachfrage der Industrie an das Stromangebot des Netzes anzupassen.

Prof. Jochen Kreusel

Über das Kopernikus-Projekt ENSURE (Phase II)

Prof. Joachim Kreusel, Direktoriumsmitglied des Projekts ENSURE, erklärt, wie das Stromnetz der Zukunft aussehen wird, das ENSURE ab 2022 in Norddeutschland aufbaut.