30.11.2022 Ariadne

The EU-ETS price through 2030 and beyond: A closer look at drivers, models and assumptions

Zoom

30.11.2022 13:30 - 15:00 Uhr

Europäische Institutionen diskutieren derzeit über die Reform des Emissionshandels. Forschende fragen konkret: Was sind die erwarteten, vorhergesagten oder notwendigen Kohlenstoffpreise bis 2030?  Zu diesem Zweck veranstalten das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und das Ecologic Institut am 30. November einen Workshop in Brüssel, der vom Forschungsprojekt Ariadne unterstützt wird. Die Ergebnisse des Workshops werden per Zoom präsentiert - mit anschließender Fragerunde.

Das Bild zeigt eine Online-Konferenz auf einem Laptop.
©Andrey Popov – stock.adobe.com
BASISDATEN

Veranstaltungstitel: The EU-ETS price through 2030 and beyond: A closer look at drivers, models and assumptions III, Q&A session
Veranstaltungsart: Webinar
Termin: Mittwoch, 30. November, 13:30 bis 15:00 Uhr
Ort: Zoom
Anmeldung: bis Veranstaltungsbeginn ist hier eine Registrierung möglich

„In vielerlei Hinsicht steht das EU-Emissionshandelssystem im Mittelpunkt all unserer Bemühungen.“ Dies waren die Worte von Frans Timmermans, Vizepräsident und Kommissar für Klimaschutz in der EU-Kommission, als er im vergangenen Juli das „Fit-for-55-Paket“ vorstellte. Das Paket beinhaltet Vorschläge zum rechtlich bindenden Ziel der europäischen Staaten, ihre Emissionen bis 2030 um 55 Prozent senken. Doch noch ist unklar, wie dieses Instrument letztendlich reformiert werden und was von ihm zu erwarten sein wird.

In einem Back-to-Back-Webinar am Mittwoch, 30. November, ab 13:30 Uhr stellen Forschende die wichtigsten Ergebnisse dieses Workshops vor. Außerdem verdeutlichen sie die Bedeutung langfristiger ETS-Preise, um die EU-Klimaziele zu erreichen. Ottmar Edenhofer (Vorsitzender des Europäischen Wissenschaftlichen Beirats zum Klimawandel  - ESABCC, Direktor des PIK und Sprecher des Kopernikus-Projekts Ariadne) wird den Rahmen setzen. Der zweite Teil des Webinars ist ausschließlich für Fragen der Teilnehmenden reserviert.

  • Begrüßung (B. Garside, Carbon Pulse)
  • Eröffnungsrede von O. Edenhofer: Why we should care about the ETS price in 2030 and beyond?
  • Zusammenfassung der Kernergebnisse durch die Organisierenden (M. Pahle, PIK, and B. Görlach, Ecologic)
  • Betrachtungen der involvierten Analyse-Teams: E3M, Enerdata, Kobize, Refinitiv, BNEF, ICIS, PIK
  • Q&A für die Teilnehmenden des Webinars [45 Minuten]

 

Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme kostenfrei.